heute morgen Freitag, 14.Dezember 2018 Samstag, 15.Dezember 2018 Sonntag, 16.Dezember 2018 Montag, 17.Dezember 2018 Dienstag, 18.Dezember 2018
Beginn 14:30         Der glückliche Biber nach Erwin Moser - "    
Beginn 16:30 Bernhard Fibich - "Neue Advent- und Weihnachtslieder - 3+" Bernhard Fibich - "Neue Advent- und Weihnachtslieder - 3+"   Obertscheider & Dellacher - " Der glückliche Biber nach Erwin Moser - "   Bernhard Fibich - "Neue Advent- und Weihnachtslieder - 3+"
Beginn 19:00       Helmut Schleich - "      
Beginn 19:30 Clemens Maria Schreiner - " Helmut Schleich - "     Ulrike Haidacher - " Stefan Haider - " Thomas Maurer - "
Beginn 20:00     Helmut Schleich - "        
Beginn 20:30         MC Hosea Ratschiller - " MC Hosea Ratschiller - "  
Beginn 22:00       Christoph und Lollo - "      
 
 

"Der glückliche Biber" nach Erwin Moser - 4+

Der glückliche Biber nach Erwin Moser

18. November 2018 16:30

Der glückliche Biber nach Erwin Moser - ""Der glückliche Biber" nach Erwin Moser - 4+"

Der glückliche Biber Die Geschichte vom glücklichen Biber ist eine herzerwärmende Geschichte von Erwin Moser über die reinigende Kraft des Regens, die Suche nach Heimat sowie Freundschaft und natürlich eine Geschichte vom Glück, dem großen und dem kleinen. Ein Biber verliert in einem heftigen Unwetter sein Zuhause, findet aber nach dem großen Regen einen herrenlosen Koffer in der verwüsteten Landschaft. Er macht es sich zum Auftrag das verlorene Gepäckstück seinen rechtmäßigen Besitzern, Herrn Glück und seinem Sohn, zurückzubringen und stürzt sich auf der Suche nach den beiden in ein riesiges Abenteuer.

„Erwin Moser machte Kinderherzen weit, Kinderaugen groß, Kinderphantasien großartig.“ (Der Standard/Wolfgang Weisgram)

Mit: Sophie Prusa, Florian Haslinger und Sebastian Mock

Bearbeitung für die Bühne & Konzept: Agnes Hausmann

Regie: Julia Reinecke

Ausstattung: Michaela Mandel

Musik: Titus Vadon

Choreografie: Lisza Loidl

Ab 4 Jahren

Preis: Vvk 9,50 Euro Ausverkauft
Alle Termine anzeigen
 
 
 
"Der glückliche Biber" - nach Erwin Moser