heute morgen Donnerstag, 25.Januar 2018 Freitag, 26.Januar 2018 Samstag, 27.Januar 2018 Sonntag, 28.Januar 2018 Montag, 29.Januar 2018
Beginn 14:30           Robin Hood - "  
Beginn 16:30       Schneck+Co - "Post für den Tiger - 4+" Helen von Pipifax - " Robin Hood - "  
Beginn 19:00       Matthias Egersdörfer - " I Stangl - " Severin GROEBNER, Hosea RATSCHILLER, Stefanie SARGNAGEL - "Letzte Wiener Lesebühne"  
Beginn 19:30 Mario Lucic - " Clemens Maria Schreiner - " Matthias Egersdörfer - "     Lisa Eckhart - " Jimmy Schlager - "
 
 

Thomas Franz-Riegler

http://www.tom-tom.at/wp/

"Jammast eh?"

Thomas Franz-Riegler ist Österreicher. Gebürtig und gelernt. Das ist nicht das gleiche. Dass er hier geboren wurde sieht man ihm nicht umbedingt an. Er könnte auch Ir(r)e sein.

Aber man hört es. In der Sprache, in seinen durchaus gewöhnlichen Erlebnissen. Was jedoch nicht alltäglich ist, sind seine Betrachtungen dieser Ereignisse.

Thomas Franz-Riegler widmet sich in seinem Stück „Jammast eh?“ den österreichischen Traditionen. Der erste Rausch beim Sternsingen gehört da genauso dazu wie die Bearbeitung und längst fällige Aktualisierung des Kinderliedklassikers "Hänschen klein". Spezielle Aufmerksamkeit schenkt er DER unterschätzten österreichischen Tradition: dem Jammern.... weshalb das jeder zu integrierende Zuwanderer lernen müsse.

Ein Inder ist erst wirklich in Österreich angekommen, wenn er zur Begrüßung statt „Namaste“ „Jammast eh?“ sagt. Jammern ist nichts Negatives! Ganz im Gegenteil! Der ausübende Jammerer bekommt Aufmerksamkeit, Zuneigung und Zuspruch, ganz ohne irgendetwas dafür tun zu müssen. Außer Jammern....

"Es ist wunderbar, wenn jemand klug, lustig, hochmusikalisch und dabei nett ist, und das alles auf die Bühne stellt, und zwar nicht, um selbst toll dazustehen, sondern, damit das für alle ein feiner Abend wird. Ich habe das sehr genossen. Danke!"

- Gunkl nach der Premiere -

 
 
 
"Robin Hood" - ab 5 Jahren!