heute morgen Freitag, 21.Dezember 2018 Samstag, 22.Dezember 2018 Sonntag, 23.Dezember 2018 Montag, 24.Dezember 2018 Dienstag, 25.Dezember 2018
Beginn 00:00           GESCHLOSSEN - "Weihnachtspause" GESCHLOSSEN - "Weihnachtspause"
Beginn 14:30     WikiMu Wiener Kinder Musical - "Weihnachtshasi & Ostermann ab 4 Jahren" Schneck+Co - " Schneck+Co - "Weihnachtskonzert - 3+"    
Beginn 16:30 Bernhard Fibich - "Neue Advent- und Weihnachtslieder - 3+" Bernhard Fibich - "Neue Advent- und Weihnachtslieder - 3+" WikiMu Wiener Kinder Musical - "Weihnachtshasi & Ostermann ab 4 Jahren" Schneck+Co - " Schneck+Co - "Weihnachtskonzert - 3+"    
Beginn 19:00     Christoph Fritz - " Omar Sarsam - "      
Beginn 19:30 Thomas Maurer - " Thomas Maurer - "     Stipsits & Rubey - "    
Beginn 22:00       Live Hörspiel - "      
 
 

Ernst Tiefenthaler & das Kleine Herzkammerorchester

"Ernst Tiefenthaler & das Kleine Herzkammerorchester"

Der Sänger und Liedschreiber Ernst Tiefenthaler trat bisher in erster Linie mit seinem englischsprachen Projekt Ernesty International in Erscheinung. Sein sechstes (Solo-)Album namens WELT erschien dann 2017 auf Deutsch bzw. in einem oberösterreichisch-wienerischen Dialektgemisch und unter seinem eigentlichen Namen. Live spielt Tiefenthaler mit dem Kleinen Herzkammerorchester, das sind Xenia Kopf am Akkordeon und Elmar Schwarzlmüller an der Gitarre.

„Bekannt im Sinne von "populär", dafür hat es bei Ernst Tiefenthaler nie gereicht, obwohl der aus Oberösterreich stammende Wiener Musiker auf ein umfangreiches und durchwegs hörenswertes Œuvre zurückblicken kann, unter dem Pseudonym Ernesty International und mit Bands wie Bell Etage oder Hotel Prestige. Wer ihn aber kennt, für den ist Tiefenthaler als traditionsbewusster und zugleich doch aufgeweckter Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist mit Americana-Neigung bekannt, der seine Lieder voll ruhiger Alltagsbeobachtungen und kluger Lebensreflexionen für gewöhnlich auf Englisch intoniert. Nun ist plötzlich nicht alles, aber doch so einiges anders: Tiefenthaler veröffentlicht mit "Welt" erstmals ein Album unter seinem eigenen Namen - und er singt darauf muttersprachlich im Dialekt, ohne je Austropop-Klischees zu bemühen. Schön und berührend war seine Musik auch in der Vergangenheit schon, hier aber rückt sie den entscheidenden Schritt näher und wird noch persönlicher, noch direkter. Die Liveumsetzung erfolgt in Triobesetzung, Tiefenthaler steht dabei das Kleine Herzkammerorchester zur Seite.“ (Gerhard Stöger, FALTER)

 
 
 
"Der glückliche Biber" - nach Erwin Moser