16. Oktober 2021 - 31. Oktober 2021

Alle Termine

16 OKT
Samstag, 16:00 Brennholz.Rocks: Tuu Tuu Feuerkrone - 3+

Brennholz.Rocks ist der Musiker Frenk Lebel. Und der spielt mit allem was er ist, hat und kann: Mit seinen Füßen rockt er das Schlagzeug, während seine Hände flockig die Gitarre bearbeiten. Mit seiner Stimme bezaubert er die Menschen und führt sie heraus aus dem Alltag. Programm ist das Hier und Jetzt. So sind Brennholz.Rocks Konzerte immer ein fröhliches interaktives Miteinander für alle: die kleinen und die großen Kinderherzen.

Brennholz.Rocks  Songs sind poppig-melodiös, manchmal tiefsinnig bis hin zu witzig-absurd: Im Programm Tuu Tuu Feuerkrone belegt Brennholz gemeinsam mit seinem Publikum eine musikalische Pizza. Der alte Knacker geht mit seiner frechen Karre im Swimmingpool unfreiwillig baden. Oder es taucht eine Wolke auf, die Witze liebt.  Und niemals, natürlich niemals fehlen die Popknaller wie das Hallo-Lied oder Feuerkrone.

Aber Achtung! Ohrwurmgefahr! Diese Melodien bleiben im Ohr hängen. Warum? Weil hinter Brennholz.Rocks mit Frenk Lebel einer der fähigsten Songwriter des Landes steckt. So stands im Falter und im DerStandard. Und auch im Rolling Stone.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
16 OKT
Samstag, 19:00 David Scheid: Als die Welt noch eine Scheibe war

ALS DIE WELT NOCH EINE SCHEIBE WAR
David Scheid

Musik ist überall. Aber was macht eine „Welt Scheibe“ aus?
David Scheid unternimmt in seinem neuen Programm eine multimediale Reise rund um den Begriff „Welt Scheibe“. Vom Ursprung des Beats und den ersten urzeitlichen Raves, über Scheiben Welten und Disco Kugeln, bis hin zur modernen Popmusik.
„What we're gonna do right here is go back, way back, back into time.“
Zitat - The Jimmy Castor Bunch

Als die Welt noch eine Scheibe war, war alles Andere Zukunftsmusik. Ein Schlag auf das Fell einer urzeitlichen Trommel zum Beispiel. Doch diese Trommel war in erster Instanz kein Musikinstrument im heutigen Sinne, sondern viel mehr ein Telefon.
Man könnte also sagen, Morsecodes waren die ersten Rythmen der Menschheit. Diese Codes im Loop gespielt vermochten unsere Vorfahren in Trance zu versetzen. Die ersten Raves waren geboren. Ziemlich harter Techno, denn die Melodie war noch nicht
erfunden.
Musik ist immer und überall, suchen wir sie also dort wo wir sie nicht vermuten. Sogar aus dem Heulen einer Feuerwehrsirene am Samstag-Mittag lässt sich eine Melodie zaubern. Ob das dann eine Welt Scheibe wäre? Wohl nicht, aber einen Versuch ist es doch jedenfalls wert.

Wie klänge es, wenn man das Klavier in Beethovens Mondscheinsonate durch Vogelstimmen ersetzt? War Troubardix ein schlechter Musiker oder war er seiner Zeit einfach voraus? Was meinen wir mit guter Stimmung? Und ist Volksmusik tatsächlich gut fürs Volk?

David Scheid spricht über Gott und die Scheibe und sucht nach Antworten.
Von Woodstick´s bis zum sythetischen Drumloop, von der Leier der griechischen Antike hin zur Stromgitarre, von barocker Kammermusik bis zu „Detroit House“.
Musik war seit jeher Begleiter der Menschheit. Was sagt sie also über eine Gesellschaft aus?
Und glauben sie nicht auch, dass Schallplatten gar keine Scheiben sondern in Wahrheit Kugeln sind?
Setzen sie Ihren Aluhut auf, dann werden sie es mit eigenen Augen sehen.
Sind Sie bereit für die Wahrheit?


In David Scheids neuem Kabarettprogramm wird es aber nicht nur musikalisch, denn das Auge hört bekanntlich mit. Auch Videosequenzen werden mit dem Plattenspieler gesteuert und in die Musik eingebettet - ein bombastisches Feuerwerk für Augen und Ohren.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
16 OKT
Samstag, 22:00 Late Night! Elias Hirschl, Antonia Stabinger, Leopold Toriser und Berni Wagner: Das magische Auge

Ein Abend voll surrealer Comedy und paranormaler Reportagen aus dem Paralleluniversum! Von den Grenzen der Logik und Vernunft befreit, stürzt sich „Das magische Auge“ in eine bizarre Welt des Übernatürlichen und Kontrafaktischen. Mit Bezug zum tagesaktuellen Polit- und Gesellschaftsgeschehen hinterfragt das Humor-Kollektiv die historische Selbstverortung Österreichs und Europas.
„Das Magische Auge“ - das sind Berni Wagner, Antonia Stabinger, Leopold Toriser und Elias Hirschl.

Seit zwei Jahren produzieren sie die gleichnamige Mockumentary-Hörspielreihe für Radio FM4 und erklären, erforschen und übertreiben darin die realen und alternativ-wahre Zusammenhänge unserer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und nun auch endlich auf Ihrer gut sortierten Bühne! Alpen-Aliens, hasserfüllte Hippies, tödliche Brettspiele und fliegende Kirchtürme inbegriffen.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
17 OKT
Sonntag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
18 OKT
Montag, 19:30 Dr. Bohl: Dr. Bohl - Live!

Sie verstehen Piraten auch nicht? Ja, wissen wir! Blöde Frage eigentlich. Natürlich verstehen Sie die nicht! Sind ja auch wirklich komische Typen, diese Piraten. Bis jetzt wirkt alles noch normal: Schon wieder zwei so Typen, die Piraten nicht verstehen, was solls? Doch wir sind nicht, wie alle anderen! Wir sind Macher! Und wir lassen uns nicht länger von der Piraten Lobby auf den Schädl’ scheißen!
Wir haben die Antworten, die Sie schon immer wollten! Also kommen Sie vorbei, damit diese unzähligen schlaflosen Nächte verdammt nochmal endlich ein Ende finden: Weil sie jetzt wissen, dass Sie mit all Ihren Fragen nicht länger alleine sind!  

Sie kennen die Klitschko Brüder, sie kennen die Jackson 5 aber wer zum Teufel ist Dr.Bohl? Dr.Bohl, das sind Paulus „Bohl“ und sein jüngerer attraktiverer Bruder Benjamin „Benji“. Wer von den beiden sich den Künstlernamen wohl einfallen hat lassen... Den Beiden war seit ihrer Jugend klar, dass ihr Weg sie auf die Bühne führen muss.
Seit knapp einem Jahr faszinieren die zwei routinierten Newcomer nun schon jung und alt. Ihr Programm „Dr.Bohl-Live“ ist mehr als Kabarett, es ist Kunst.  

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 19,00 €
19 OKT
Dienstag, 19:30 daBerrer, Hartmann, Nikorrekt, Athanasiadis: Trampolin Mix

Erleben Sie vier Kabarett Shootingstars an einem Abend:

Nikorrekt ist ein schlingelhafter Koreanologe, der Lachmuskeln, Hirn und Moral gleichermaßen frech attackiert.

Nina Hartmann geht völlig neue Wege: einen Abend lang spricht sie kein Wort – sie denkt nur LAUT.

Manuel Berrer, das ist Ambros, Fendrich und STS auf Innviertlerisch, kombiniert mit bösem, schwarzem Humor. Musikalisch und sprachwitzig analysiert

Caroline Athanasiadis die griechischen Götter, das Fressverhalten und den Tod, der definitiv ein Wiener ist.

Trampolin ist eine Veranstaltungsreihe, die mit Förderungen des BMKOES von der IG
Kabarett durchgeführt wird.
Mehr Infos unter https://igkabarett.at

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
20 OKT
Mittwoch, 16:30 Otmar Kastner: Wirtschaftskabarett reloaded

Otmar Kastner als President und Executive Senior Personnel Development Representative der Unternehmensberatung SAPOMPSCHT.com lädt mit der Speerspitze seines Beraterteams, Markus Warum, zu einem Afterwork der Extraklasse. 

Erfahren Sie alles über die neuesten Therapie-Highlights in den Bereichen Wirtschaftswahnsinn, Corona, Home Office und Agilität. „Childhood Oriented Management (COM) - Unternehmensführung mit den Augen eines Kindes“ wird auch Ihre Augen öffnen und zwinkern lassen. Erleben Sie, warum Wertschätzung und Miteinander eine andere Wirkung erzeugen als unternehmerische Narzisstenfeste. Das Motto: „Humor ist die Qualität, die dir dient, wenn der Spass aufhört“.  

Otmar Kastner und sein Team haben in den letzten 20 Jahren bei über 800 Veranstaltungen mehr als 100.000 TeilnehmerInnen in aller Welt inspiriert. Kunden wie Magna International, die Deutsche Bank oder die Hochschule St. Gallen lachen über ihre Expertise.

www.sapompscht.com

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 19,00 €
20 OKT
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
21 OKT
Donnerstag, 16:00 WiKiMu - Wiener Kinder Musical: Max und Moritz - 4+

Kindermusical ab 4 Jahren Nach Wilhelm Busch

„...ach was muss an oft von bösen Kindern hören oder lesen!“ Wer kennt nicht die lustigste Bubengeschichte der Kinderliteratur.

In sieben Streichen necken Max und Moritz ihre Mitmenschen. Ob Witwe Bolte oder Onkel Fritze, Lehrer Lempel oder Schneider Böck, denn quälen ist ihr Lebenszweck! Aber wehe wehe wehe, wenn ich an das Ende sehe! Nur der schlaue Bauer Mecke macht Schluss mit der Übeltätigkeit! Doch so schlimm wie bei Wilhelm Busch geht die Geschichte nicht aus. Wie? Kommt und seht es Euch an!

Der fünfte Streich von „WiKiMu“ (Wiener Kinder Musical). Nach „Panda Panda“, „Polly Poppil und der Urlaubsmuffel“, „Weihnachtshasi & Ostermann“, „August & Augustine“ ein weiteres Kindermusical für die ganze Familie.

Text: Wilhelm Busch / Doris P. Kofler
Musik: Klaus E. Kofler

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
21 OKT
Donnerstag, 19:30 Berni Wagner: Galapagos

Berni hat Probleme mit der Natur. Von Natur aus ist er nämlich nicht so schlau wie er gern wäre, sein Körper sieht von Natur nicht so aus wie er ihn gerne hätte und überhaupt ist er von Natur aus ein eher unzufriedener Mensch. Also attackiert er die Natur frontal - so lang es sie noch gibt! Er erzählt von der Entstehung der Welt, der Geschlechter, der Musik, des Humors und von Bildung als Verhütungsmittel. Er singt die Geschichte des Lebens, wie sie Sie noch nie gehört haben - als Katastrophe und Refrain:
Denn was ist Evolution anderes als aus dem Wasser zu kommen, um lernen zu können wie man ertrinkt? Viele Kabarettabende fragen wo wir uns hin entwickeln - Selten ist die Antwort: „Zum Amphibientum“. 

Einzigartiger Humor, Selbstironie, Figuren, Geschichten, Witze und Musik - In seiner neuen Show stürzt sich Berni Wagner mit allen Mitteln auf Depression, Sexualität, Religion, Natur und Geschichte:
Galápagos ist eine Schwimmstunde durch Bauchmuskeltraining, ein Spiel auf Leben und Artentod und eine Liebeserklärung an die Menschheit.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
22 OKT
Freitag, 16:00 Schneck & Co: Die Omama im Apfelbaum - 5+

Ist die zu einem Klassiker der deutschen Kinderliteratur avancierte Geschichte von einem Jungen und seinem fantasievollen Umgang mit der abenteuerlustigen „Und-wenn-sie-zu-hause-mit-dir-schimpfen-sag-ruhig-meine-Omama-hat´s-mir-erlaubt“-Omama und der liebenswerten „Du-Burschi-willst-mir-sicher-einen-Gefallen-tun“-Omama! Die Omama im Apfelbaum, nach dem gleichnamigen Buch von Miriam Lobe, wird bei Schneck + Co von einem Fingerwurm erzählt, mit sauren Puppen ertanzt und mit viel Live-Musik ersungen, zu einem poetischen Musiktheaterstück für Kinder.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
22 OKT
Freitag, 19:00 Martin Kosch: Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!

Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva?
Sind dadurch Kain und Abel entstanden?
Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?

Keine Ahnung, ABER TROTZDEM scheint sich diese nicht ausschließlich österreichische Weisheit wie ein roter Faden durch die Geschichte zu ziehen.
 
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen?
Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Egal ob im Büro, im Straßenverkehr oder im Ehebett.

Falls sie jetzt noch immer keine Ahnung haben, ob sie ins Programm kommen sollen, das eine kann ich ihnen trotzdem versprechen:
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit.
Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.

Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.Regie: Andi Peichl
Foto: Rudi Ferder

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
22 OKT
Freitag, 22:00 Late Night! TubAffinity: Subschkribe!

Gewinner der Grazer Kleinkunstvögel 2019 TubAffinity, alias Tobias Ennemoser, träumte schon immer davon Rockstar zu werden. Jedoch griff er aus jugendlicher Leichtigkeit zum falschen Instrument – der Tuba.
So sah er sich gezwungen, Klassik und Jazz, unter anderem am Mozarteum Salzburg, zu studieren. 
Engagements bei den Salzburger Festspielen auf der berühmt-berüchtigten Jedermannbühne und dem Vienna Art Orchestra blieben ihm nicht erspart, doch immerhin führten sie zu der Erkenntnis, einen anderen Weg einschlagen zu wollen.
Nach der obligatorischen Selbstfindungsreise in Indien, fand er seine wahre Berufung: TubAffinity.

Mit diesem Solo-Projekt gewann er prompt den Grazer Kleinkunstvogel (Publikum undJury) Preis indem er die Jury durch sein “mutiges Ausloten von Grenzgebieten der Kleinkunst” überzeugte.
Inspiriert von Funk, Cloudrap und dadaistischem Kabarett, spricht TubAffinity in einem Setup aus Tuba, Beatbox, Miniorgel und Loopstation über die wichtigen Dinge des Lebens: seine destruktive Vergangenheit, Anarchismus, das Streben nach Glück und die Inflation der Staubsaugersackerl. Schräg, absurd und purer Nonsense – zu sehen auf Kabarett Bühnen, Musikfestivals, Straßen, Instagram oder YouTube. 

„Im Mönchsmantel mit Tubaspross Sousaphon, Stompbox und Synthesizer macht er in „Subschkribe“ bierernst Saudummes salonfähig.“
Elisabeth Willgruber-Spitz, Kleine Zeitung Steiermark 

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
23 OKT
Samstag, 16:00 Till Eulenspiegel: Tills große Abenteuer - 5+ PREMIERE!

Ein ermunterndes Schelmenstück für Klein und Groß mit viel Musik, Witz und Poesie.    

Für Kinder ab 5 Jahren 

Buch, Regie und Bühnenausstattung: Michaela Obertscheider 


Was macht der Till
Was macht er wieder
Der sitzt nicht still
Er trällert Lieder
Tanzt auf dem Seile und den Leuten auf der Nas‘ herum 

Der ist dumm
Das denken die Leut
Was Till wiederum freut 

Michaela Obertscheider hat sich nach den erfolgreichen Theaterstücken „Robin Hood“ und „Das hässliche Entlein“ nun eine weitere Heldengeschichte der traditionellen Literatur vorgenommen.
Sie aktualisiert Till Eulenspiegels klassische Streiche und ergänzt die familiengerechte Theaterfassung fürs Niedermair um sympathische und skurrile Figuren und frei erfundene Ereignisse. 

Es spielen:Viktoria Hillisch, Nikolaas von Schrader, Philip Guirola Paganini
Musik: Wolfgang Peidelstein
Assistenz für Regie und Bühnenausstattung: Katharina Gerlich
Hospitanz: Marie Reinherr, Melissa Atria

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
23 OKT
Samstag, 19:00 Clemens Haipl: Unterhaltung mit Haltung PREMIERE!

Von sehr nahe betrachtet wirkt ein Gartenschlauch wie die chinesische Mauer. Von sehr weit weg betrachtet wirkt die chinesische Mauer wie ein Gartenschlauch. Sind die beiden deswegen das Gleiche, je nachdem wie man sie betrachtet?
Clemens Haipl hat garantiert keine letztgültige Antwort auf solch essentielle Fragen, aber er denkt laut darüber nach. Logisch deshalb, dass eine zu hohe Thujenhecke den gleichen Stellenwert wie internationale Politik hat. Bloß ist der Hecke die Politik wurscht und umgekehrt. Mit ein wenig Empathie sieht man das auch so.

FM4 und ProjektX Gründungsmitglied Clemens Haipl findet, dass 30 Jahre Bühnenpräsenz gerade genug Vorlauf für das erste Soloprogramm sind.
Mal mit dem Florett, mal mit dem Vorschlaghammer legt er Alltägliches im scheinbar Absurden frei. Und letztlich ist wichtig, dass die Kinder gesunde Zähne haben.
Mit feuchten Händen und roten Backen wird der Debütant “Unterhaltung mit Haltung” darbieten und hält Pressetexte für völlig überbewertet.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
24 OKT
Sonntag, 16:00 Till Eulenspiegel: Tills große Abenteuer - 5+

Ein ermunterndes Schelmenstück für Klein und Groß mit viel Musik, Witz und Poesie.    

Für Kinder ab 5 Jahren 

Buch, Regie und Bühnenausstattung: Michaela Obertscheider 


Was macht der Till
Was macht er wieder
Der sitzt nicht still
Er trällert Lieder
Tanzt auf dem Seile und den Leuten auf der Nas‘ herum 

Der ist dumm
Das denken die Leut
Was Till wiederum freut 

Michaela Obertscheider hat sich nach den erfolgreichen Theaterstücken „Robin Hood“ und „Das hässliche Entlein“ nun eine weitere Heldengeschichte der traditionellen Literatur vorgenommen.
Sie aktualisiert Till Eulenspiegels klassische Streiche und ergänzt die familiengerechte Theaterfassung fürs Niedermair um sympathische und skurrile Figuren und frei erfundene Ereignisse. 

Es spielen:Viktoria Hillisch, Nikolaas von Schrader, Philip Guirola Paganini
Musik: Wolfgang Peidelstein
Assistenz für Regie und Bühnenausstattung: Katharina Gerlich
Hospitanz: Marie Reinherr, Melissa Atria

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
24 OKT
Sonntag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
25 OKT
Montag, 19:30 Sarah Bosetti: Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe! Ö-Premiere!

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus Die Anstalt im ZDF, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night, den Mitternachtsspitzen im WDR und als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt.

»Bosetti ist nicht nur witzig. Ihr Kommentar zum Feminismus ist fantastisch.«
– Cornelius Oettle, Stuttgarter Nachrichten

»Sarah Bosetti zeigt, was entsteht, wenn Hasskommentare auf klugen Witz und einen scharfen Verstand treffen.«
– Horst Evers

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 20,00 €
26 OKT
Dienstag, 19:00 Ulrike Haidacher: "Die Party" - eine komische Lesung

Ulrike Haidacher hat aus ihrem Soloprogramm einen Roman gemacht. „Die Party. Eine Einkreisung“ erscheint im August im Leykam Verlag und Ulrike Haidacher liest daraus vor.

Kommen Sie mit auf diese Party und amüsieren Sie sich! In einer szenischen Lesung schlüpft die gefeierte Kabarettistin (ein Teil das Theaterkabarett-Duos „Flüsterzweieck“, ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kabarettpreis 2017) in zahlreiche Rollen: Darunter die Erzählerin, eine Softeisverkäuferin, die durch Zufall auf einer Party landet, die sich bald als biedere Kochveranstaltung herausstellt. Den Gastgeber, ein Regisseur, Parade-Feminist und Egozentriker, der seine Gäste in langen Monologen belehrt, Verena, eine 30-jährige Juristin und „Powerfrau“ und ein weltverbesserisches Trachtenpärchen. Während Prosecco getrunken und Rohschinken gegessen wird, diskutieren die Partygäste über „starke Frauen“, Feminismus und die Welt. Dabei fallen die Figuren nach und nach aus ihrer Rolle, nimmt das Themenkarussell so schnell Fahrt auf, dass nicht nur der Softeisverkäuferin schwindlig wird. Bis zur Eskalation ist es nur eine Frage der Zeit.

Garniert mit Übersteigerung und originellem Sprachwitz schlittert der Abend geradewegs in die Tragödie. Eine Party, die man nicht so schnell vergisst!

„Der Zeitpunkt, an dem auf einer Party Pop-up-Schürzenstände aufgebaut werden, kann als der Moment gesehen werden, eine Party guten Gewissens zu verlassen, man muss nicht immer bis zum bitteren Ende bleiben.


PRESSESTIMMEN:

„Eine Rarität.“ (Der Falter)

„Ein köstlich amüsantes Debüt.“ (Die Presse)

„Ein kurioses Schauspiel, das man sich durchaus auch ein zweites Mal anschauen kann.“ (Wiener Zeitung)

„Ulrike Haidacher gelingt mit ihrem Solo-Debüt ein gesellschaftspolitisch brisantes, breitgefächertes kabarettistisches Statement, das nicht nur das Thema Feminismus auf vielschichtige Weise verhandelt.“ (Ö1)

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
26 OKT
Dienstag, 20:30 Tereza Hossa: Abenteuer

Tereza Hossa, geboren in Australien, aufgewachsen in Innsbruck, ist eine gottverdammte Lebefrau.
Das erste Kabarett Soloprogramm der jungen, aufstrebenden Künstlerin trägt den Titel „Abenteuer.“
Während Hossa wöchentlich auf derstandard.at eine satirische Videokolumne betreibt, schreibt sie u.a. für die Tagespresse und Twitter. Täglich verbringt Hossa ca. 10 Minuten im Internet und ist (bald) Veterinärmedizinerin. 
In ihrem Programm wird sowohl das Schlachten von Tieren als auch das Schlachten des Patriarchats und des Kapitalismus thematisiert. Ob tiefschwarze Satire oder beiläufiges Rektalisieren der eigenen Gefühle: Tereza Hossa ist unberechenbar und sehr lustig. Mit ihr fährt man Tagada. 

"Eine junge Künstlerin, die vermag, in hundert Zeichen alles sowohl zu sagen, als auch offenzulassen.“ - Hazel Brugger

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
27 OKT
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
28 OKT
Donnerstag, 16:00 Bernhard Fibich: Anna hat Geburtstag - 3+

Mit seinen lustigen und schwungvollen Mitmach-Liedern ist Österreichs Kinderliedermacher Nr.1 wieder auf Tournee!

Kinder und Erwachsene werden in das Konzert spielerisch miteinbezogen!
Dass Bernhard Fibich weiß, wovon er singt, ist keine Überraschung:
Er ist Vater von 3 erwachsenen Kindern und Großvater eines Enkelkindes!

Selbstverständlich beachtet Bernhard Fibich im Rahmen seiner Darbietung alle
Bestimmungen und Empfehlungen zur Corona-Prävention!
Gesundheit geht vor!

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
28 OKT
Donnerstag, 19:30 Gunkl: So und anders - Eine abendfüllende Abschweifung

Es gibt verschiedene Arten von Unterschieden; es gibt quantitative und qualitative Unterschiede. Bei quantitativen Unterschieden geht es um „Mehr oder Weniger“, und bei qualitativen Unterschieden geht es gleich einmal um „Anders“.
Und der Unterschied zwischen diesen Unterschieden ist qualitativ. Also 1:0 für qualitative Unterschiede. Aber qualitative Unterschiede werden oft einmal quantitativ hergestellt; da wird etwas solange mehr, bis es nicht nur mehr ist sondern grundsätzlich anders.
Also 1:1.
Ob man das als einen Hinweis für Gerechtigkeit im Universum sieht oder nicht, hängt vermutlich davon ab, wie oft man schon Gerechtigkeit dringend gebraucht hat.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
29 OKT
Freitag, 16:00 Schneck & Co: Post für den Tiger - 4+

Der kleine Tiger und der kleine Bär sind große Freunde.Aber immer, wenn der Bär zum Fluss angeln geht, fühlt sich der Tiger so einsam und ist schrecklich traurig. Und dann hat er zu gar nichts Lust. Doch eines Tages hat er eine fantastische Idee: "Schreib mir einfach einen Brief, damit ich mich freuen kann. Denn Freude ist für jeden schön …!"Mit vielen bekannten Liedern wie dem FREUNDSCHAFTSBOOGIE oder dem HEP-HEP-RAP zeigen SCHNECK CO die berührende Geschichte einer riesig großen Freundschaft, bei der wirklich die Post abgeht … Für die gesamte Familie ab 4! Spieldauer circa 60 Minuten ohne Pause!

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
29 OKT
Freitag, 19:00 Malarina: Serben sterben langsam

Wie integrieren wir uns, die Serben, eine Nation deren Image seit Kaisermord und Srebrenica schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, in einem Land wie Österreich, dessen Geschichtslehrer von ebendiesem Kaisermord mit nicht nachlassender Erschütterung berichten?

Malarina lädt zu einer Geschichtsstunde von Sarajewo nach Ibiza und verarbeitet in „Serben sterben langsam“ dem schmerzhaften Verlust HC Straches.

Der Weg der serbischen Gastarbeiter führte über Integration Classic hin zu Assimilation 1.0 aus Angst vor Haider. Aus Liebe zu HC Strache kam das Upgrade auf Assimilation 2.0 – Edition inklusive Xenophobie und Islamophobie extended Version.

Doch wie soll es für uns Serben ohne HC Strache weitergehen? Wen sollen wir wählen? Ein Kickl kann einen Haider ersetzen, aber keinen Strache. Vielleicht kann das Sebastian Kurz? Kurz schuldet uns ohnehin etwas seit dieser Balkanroute Geschichte.  

Pressestimmen

„Eine außergewöhnliche Mischung aus politsatirischer Geschichtsstunde und Ethnocomedy“ – Der Falter
„Malarina arbeitet sich charmant-scharfzüngig durch die größten Verletzungen der serbisch-österreichischen Bromance“ – Die Presse
„Malarina trägt die engsten Kleider und spricht das gewählteste Deutsch auf einer Kabarettbühne seit Lisa Eckhart.“ Der Standard
„Malarina gelingt es der ernsten Sache einen tieffliegenden Fun-Faktor abzugewinnen“ – Falter Best of Vienna  

Weitere unabhängige Stimmen

„Die macht das nur, um andere anzupatzen.“ – Sebastian Kurz
„Na, das hat’s im Dritten Reich nicht gegeben.“  – Jörg Haider
„Ich kenne keine Malarina, ich liebe Phillipa, hören Sie endlich auf mich anzurufen!“ – Heinz Christian Strache

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
29 OKT
Freitag, 22:00 Late Night! Elena Wolff: APOKALYPSE Frau

Elena Wolff wurde in Berlin Kreuzberg geboren und wuchs in Kitzbühel auf. Entwickelte aufgrund dessen die Street-Credibility eines angeschossenen Goldhamsters mit Vorhautverengung und zog mit 14 nach Wien, um dort erste zaghafte Gehversuche in Richtung sexueller Befreiung zu wagen.

In ihrem Programm „APOKALYPSE Frau“ oszilliert die zynische Idealistin und idealistische Zynikerin zwischen Hedonismus, Nihilismus und Naivität, behandelt die Un-Tiefen der menschlichen Existenz und ihr ewiges Streben nach Utopie. Ein schonunglos provokanter Einblick ins Leben einer Halb-Deutschen Ex-Tirolerin, semifreiwilligen Temporärlinzerin, Wieder-Wienerin und desillusionierten Schauspielerin.
Vielleicht nicht Die Stimme ihrer Generation, vielleicht aber doch. Zumindest eine. Ein Gulasch der Selbstoffenbarung, die Blüte der Jugend, die Schrüte der Schrugend, ein Cuming-of-Age Mitte Zwanzig. Extrem laut und unglaublich nah. Sehr relevant. Sehr erotisch. Nicht jugendfrei.

"Eine Offenbarung"- Unabhängige Quelle

„Die Achtziger haben angerufen, sie wollen ihr kleinen Hängequastln zrück.“- Anonymer Roast-Battle-Besucher


Triggerwarnung: discussion of sexual assault/sexual and domestic violence, abortion, general grossness, body parts, homophobia, men, Speckknedl, eating disorders, mental illness, suicidal ideation, Tinder und Linz. Bussis.
not for emetophobics

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
30 OKT
Samstag, 16:00 Till Eulenspiegel: Tills große Abenteuer - 5+

Ein ermunterndes Schelmenstück für Klein und Groß mit viel Musik, Witz und Poesie.    

Für Kinder ab 5 Jahren 

Buch, Regie und Bühnenausstattung: Michaela Obertscheider 


Was macht der Till
Was macht er wieder
Der sitzt nicht still
Er trällert Lieder
Tanzt auf dem Seile und den Leuten auf der Nas‘ herum 

Der ist dumm
Das denken die Leut
Was Till wiederum freut 

Michaela Obertscheider hat sich nach den erfolgreichen Theaterstücken „Robin Hood“ und „Das hässliche Entlein“ nun eine weitere Heldengeschichte der traditionellen Literatur vorgenommen.
Sie aktualisiert Till Eulenspiegels klassische Streiche und ergänzt die familiengerechte Theaterfassung fürs Niedermair um sympathische und skurrile Figuren und frei erfundene Ereignisse. 

Es spielen:Viktoria Hillisch, Nikolaas von Schrader, Philip Guirola Paganini
Musik: Wolfgang Peidelstein
Assistenz für Regie und Bühnenausstattung: Katharina Gerlich
Hospitanz: Marie Reinherr, Melissa Atria

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
30 OKT
Samstag, 19:00 Nadja Maleh: BEST OF - Kabarett

In ihrem „BEST-OF Kabarett“ gibt Nadja Maleh kabarettistische und musikalische Highlights all ihrer preisgekrönten Soloprogramme zum Besten.
„Ich bin viele, und die wollen alle raus!“ lautet ihr Motto.
Alle ihre Figuren sind schräg, allein durch sprachliche und mimische Überspitzung, ganz ohne Kostümwechsel gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten. Manche mögen sie besonders, wenn sie singt!

„Nadja Maleh bedeutet erstens: Eine intelligente, vielseitige und witzige Kabarettistin auf der Bühne! Nadja Maleh bedeutet zweitens: Sehenswert von der ersten bis zur letzten Sekunde! Nadja Maleh bedeutet drittens: intelligente Texte, eine gute Mischung an Pointen, sorgfältig und genau gezeichnete Figuren! Und diese Stimme, … die singende, muss man auch unbedingt gehört haben!“ (Klein & Kunst Onlein)
                                            
„Eine Frau und tausend Worte sind genug für eine fulminante Show …“ (Kurier)

„… Die Figuren geben Nadja Maleh (Österreichischer Kabarettförderpreis 2010) Gelegenheit, ihr schauspielerisches Talent und ihr Können zu zeigen und voll auszuspielen. Das gleiche gilt für die Lieder … ihre tolle Stimme verursacht Gänsehaut.“ (DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink) 

„Selten hat man so viele tolle Frauen auf einem Quadratmeter Bühne gesehen“ lobte das deutsche Feuilleton. 

„Mit liebenswertem Charme, schrägen Figuren und sprachlichen Überspitzungen erobert Nadja Maleh auch im neuen Kabarettsolo "Placebo" das Publikum auf Anhieb … Zuckersüße Biester und tolldreiste Dummerln tummeln sich in Malehs geistreich närrischer Frauen-Show. Und es hagelt Hiebe, etwa auf den "migrantigen" Wiener … Auch gesanglich glänzt die brillante Künstlerin, die ihre erste CD präsentierte.“ (Kleine Zeitung) 

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 22,00 €
30 OKT
Samstag, 22:00 Late Night! Benedikt Mitmannsgruber: Exodus

20 Jahre ist er Teil der völlig überalterten und erzkatholischen Gesellschaft. 20 Jahre verbringt er in der Mühlviertler Eiszeit, den Sommer kennt er nur aus Erzählungen. Durch die unbarmherzige Kälte gefriert Mitmannsgrubers Lächeln ein, der einzige Ort, an dem es für kurze Zeit auftaut, ist die Kabarettbühne. Es gibt für ihn nur noch einen Ausweg: den Auszug, den Exodus. Mitmannsgruber zieht aus, aber nicht, um sein Volk zu retten. Das Volk ist verloren, gefangen im Alter, im Alkoholismus, in der Eiszeit.

Nein, er zieht aus, um sich vor seinem Volk zu retten, vor seiner Depression. Die Stadt soll ihn heilen, doch sie verführt ihn. Er wird Student. Er findet die Liebe. Immer weiter entfernt sich Mitmannsgruber von seinen katholischen Wurzeln und zieht damit Gottes gnadenlosen Zorn auf sich.

Benedikt Mitmannsgruber, Gewinner des Publikumspreises beim Freistädter Frischling, Sieger des Goldenen Ei in Ostermiething, Gewinner des Wiener Stadtfestes und Preisträger beim Salzburger Sprössling, entführt uns mit seiner monotonen, eintönigen Stimme und seiner stoischen Miene in die triste Einöde des kargen Mühlviertler Hochlands.

„Ein Talent, von dem man noch einiges hören wird.“ – Ö1

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
31 OKT
Sonntag, 16:00 Till Eulenspiegel: Tills große Abenteuer - 5+

Ein ermunterndes Schelmenstück für Klein und Groß mit viel Musik, Witz und Poesie.    

Für Kinder ab 5 Jahren 

Buch, Regie und Bühnenausstattung: Michaela Obertscheider 


Was macht der Till
Was macht er wieder
Der sitzt nicht still
Er trällert Lieder
Tanzt auf dem Seile und den Leuten auf der Nas‘ herum 

Der ist dumm
Das denken die Leut
Was Till wiederum freut 

Michaela Obertscheider hat sich nach den erfolgreichen Theaterstücken „Robin Hood“ und „Das hässliche Entlein“ nun eine weitere Heldengeschichte der traditionellen Literatur vorgenommen.
Sie aktualisiert Till Eulenspiegels klassische Streiche und ergänzt die familiengerechte Theaterfassung fürs Niedermair um sympathische und skurrile Figuren und frei erfundene Ereignisse. 

Es spielen:Viktoria Hillisch, Nikolaas von Schrader, Philip Guirola Paganini
Musik: Wolfgang Peidelstein
Assistenz für Regie und Bühnenausstattung: Katharina Gerlich
Hospitanz: Marie Reinherr, Melissa Atria

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
31 OKT
Sonntag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
01 / 408 44 92 oder kabarett@niedermair.at