28. Oktober 2020 - 31. Oktober 2020

Alle Termine

28 OKT
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Schwarz auf Weiß

Das beste Kabarettprogramm seit der Erfindung des Humors.  Das kann man natürlich so nicht sagen. Aber oft genügt schon die Schlagzeile. Steht ja da. Schwarz auf Weiß. Wenn aber die Feder wirklich mächtiger ist als das Schwert – warum beherrschten dann nicht Gänse das Mittelalter? Und was kann man überhaupt noch glauben? Die News sind fake, die Fakten alternativ – und die schwärzesten Schafe tragen die weißesten Westen. Es braucht einen Abend, der Klarheit schafft. Jemanden, der die Dinge beim vollen Namen nennt: Clemens Maria Schreiner. Die Zähne geweißt und die Akten geschwärzt tritt er vor sein Publikum. Auf Worte müssen Taten folgen – aber davor sollten die Worte den Daten folgen. Mit gezücktem Leserschwert bahnt sich Clemens Maria Schreiner einen Weg durch das Dickicht der Details, liest zwischen den Schlagzeilen und gibt komplizierte Antworten auf einfache Fragen. Denn wer genau hinsieht, findet zwischen Schwarz und Weiß eine Welt voller Grautöne.Und Grau ist das neue Bunt.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
29 OKT
Donnerstag, 19:30 Podewitz: PODEWITZ – Macht schön! ABGESAGT!

Deutschland hat sich sehr verändert. Plötzlich stehen  an jeder Straßenecke statt „Imbißwagen“ lauter „Foodtrucks“ rum. Früher war das Land voller „Wut-Bürger“ und jetzt ist es zusätzlich noch voller „Food-Bürger“.  Laktose-Mimosen und Bart-Shamponierer führen mit dem E-Scooter ihren Männer-Dutt Gassi. Außerdem werden die Deutschen immer dicker, deshalb kaufen Eltern auch immer gleich einen SUV, denn ohne Allrad kriegt man die Kinder schon gar nicht mehr vom Schulhof. Hilft da vielleicht ein bundesweites Bauchverbot?  In Deutschland wird Datenschutz groß geschrieben. Warum? Weil es ein Substantiv ist!  Aber wir stellen auch immer wieder mal die mittelgroßen Fragen: Gibt es im Islam auch das Sternzeichen „Jungfrau“ oder heißt es da „72 Jungfrauen“?  Für die Freunde der seriösen Unterhaltung mit Tiefgang und Welt-Niveau liefern wir zusätzlich herrlich handgeschmiedete, philosophische Sentenzen wie zum Beispiel:  ​„Träume sind Bildschirmschoner für`s Gehirn!“ ​Ja, genau: „Oha!“ Den kann man sich daheim aufs Kissen sticken.

Künstler & weitere Termine
30 OKT
Freitag, 16:30 WiKiMu - Wiener Kinder Musical: August & Augustine - 4+

Liebe Leute groß und klein! Treten Sie näher, treten Sie ein! Der außergewöhnliche Zirkus “Lari Fari” schlägt sein Zirkuszelt auch in Ihrer Stadt auf! Wir zeigen exotische Tiernummern, wie “Felix die Seegurke”, der schnellste Kopfrechner unter den Gurken oder “Waldemar”, der schrrrrecklichste Löwe was gibt! Unsere lustigen Clowns “August & Augustine” bezaubern das hochverehrte Publikum! Sie sollten auch auf keinen Fall  Opa “Augustino” verpassen! Ich, “Ischtwahn Eckspeckdreck”, der renommierte Zirkusdirektor, führe durch das abwechslungsreiche Programm. Für Pannen, Pech und Pleiten wird gesorgt! So etwas haben Sie noch nie gesehen, so wahr ich “Eckspeckdreck” heiße! Hoia! Kindermusical ab 4 mit:Heinz Jiras, Ulli Penitz, Hannes Lengauer und Doris P.KoflerText: Doris P.KoflerMusik: Heinz JirasRegie: WiKiMuKostüme/Ausstattung/Bühne: DosiGrafik: Nino Karre Holm

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
30 OKT
Freitag, 19:00 Berni Wagner: Babylon!

Sieben Jahre in der Großstadt. Und je länger Berni hier wohnt, desto mehr leidet er am Gegenteil von Fremdenhass: Er mag niemanden mehr, den er kennt. Deshalb geht er auch mit Leuten, die er nicht kennt, an Orte zu denen er nicht eingeladen ist und unterhält sich dort in Sprachen, die er nicht spricht, über Themen, von denen er nichts versteht. Sicher, er hat er eine Reihe von Problemen – aber Berührungsängste gehören nicht dazu! Vom Horror im Supermarkt über das Bordservice in der U-Bahn bis zu den Aliens im Prater: In "Babylon!" trifft zähflüssiger Alltag auf urbane Legende. Ein kleines Epos gegen die Vereinsamung. Geschichten, wie sie selbst Berni Wagner nur in Wien passieren können.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 17,00 €
30 OKT
Freitag, 22:00 Late Night! Josef Jöchl: NOBODY PREMIERE!

Ich habe sehr große Angst davor, Kandidat in der Millionenshow zu werden. Nicht wegen der Fragen. Am Anfang kommen eh immer nur so Scherzfragen.

Wie heißt die Bundeskanzlerin? Bierlein, Sekterl, Redbullchen, Kaffetschi.

Was mir wirklich Angst macht, ist der Small Talk mit Armin Assinger. Der fragt immer so penetrant. Ob man eh Sport macht, was man für einen Sport macht oder ob man zufällig auch schon vier Weltcup-Rennen gewonnen hat. Spätestens bei 15.000 Euro will er dann wissen, wer man ist. Da würde ich mir mit der Antwort wirklich schwer tun, in einem Land mit 250.000 Josefs, einigen hunderttausend Schwulen und mehreren Millionen Smartphone-Nutzerinnen mit Matura.

„Josef Jöchl ist ein extrem lustiger Mensch“, The Gap
„Der Tiroler mit dem besten Humor der Stadt“, Christopher Wurmdobler
“Ein Komiker” (Frankfurter Allgemeine Zeitung, ist eine lange Geschichte)

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
31 OKT
Samstag, 16:30 Die wunderschöne Geschichte vom hässlichen Entlein: nach H.C. Andersen - 5+

Was ist denn das für ein Geschnatter am Teich? Was ist denn das für ein ei-genartiges Ei? Was ist denn mit dem einen, nicht sehr feinen Entlein, das jetzt endlich seinen Kopf aus der Schale streckt?
Da ist alles zu groß, zu schwer, zu grau und passt so gar nicht zur eleganten Entenfamilie. 
Das hässliche, blässliche, grässliche Entlein macht sich auf und davon, um Freunde zu finden, die sich nicht abschrecken lassen durch das fade Federkleid. Wo du sein darfst, wie du bist, kannst du am besten werden, was du dir wünscht. Na dann, gehen wir‘s an, mir nach, im schönen Enten-Watschel-Gang!

Ein Theaterstück nach H. C. Andersen für die ganze Familie. Bearbeitet, für die Bühne eingerichtet und inszeniert von Michaela Obertscheider.
Nach den erfolgreichen Inszenierungen von "Pippi Langstrumpf" und "Robin Hood" widmet sich Michaela Obertscheider diesmal der rührenden Geschichte des gefiederten Außenseiters und seinen Abenteuern.
Die Autorin und Regisseurin hält sich weitgehend an den traditionellen Märchenstoff und ergänzt um einige freundliche und skurrile Figuren, die dem Entchen auf seiner Suche nach Freunden begegnen.

Musik: Wolfgang Peidelstein
Es spielen: Katharina Gerlich, Ida Golda, Fabian Tobias Huster und Michaela Obertscheider
Graphik: Walter Fröhlich

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 9,50 €
31 OKT
Samstag, 19:00 Pepi Hopf: Sternzeichen: Stur

Mit dem Hopf durch die Wand – ein Abend für alle Sturschädel dieser Welt und deren PartnerInnen.
Oft nannte man mich schon einen sturen Hund. Das ist falsch!
Hunde sind unterwürfig, gehorsam und manchmal dämlich, aber in den wenigsten Fällen stur.
Stur?
Ja, das bin ich und das bleibe ich auch.
Ich glaube noch immer nicht, dass sich der Rechtspopulist für den kleinen Mann aufopfert.
Mir will auch nicht in den Kopf, dass Konzerne wahre Heimstätten der Menschlichkeit sind und daher gefälligst von jeglicher Steuerlast befreit werden sollten. Ich finde es falsch, dass WerbemanagerInnen, die unseren Verstand mit ihren Spots zuspammen, das Vielfache von SozialarbeiterInnen verdienen. Und überhaupt!
Ich habe mir mit beinahe 50 Jahren eine Meinung zu dieser Welt gebildet und bin zu folgendem Schluss gekommen:
Bei einem Wurstbrot keine Butter unter die Wurst! Wenn sie jetzt entsetzt aufheulen ist mir das auch wurscht.
Die Geschichte wird mir Recht geben, wie dereinst dem guten alten Galileo Galilei: „Und sie bewegt sich doch!“ hatte er damals in seinen Bart genuschelt und um ein Haar hätte ihm die katholische Kirche deswegen seine gelehrte Schwarte am Scheiterhaufen knusprig gegrillt.
Wer hatte am Ende Recht? Der sture Hund Galilei.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
31 OKT
Samstag, 22:00 Late Night! Blonder Engel: Ein bunter Strauß aus Liedern

„Seien sie mir jetzt bitte nicht böse,“ betrat Blonder Engel das in Blütenduft getränkte Florenreich des Blumenladens, „aber ich brauche einen total kitschig schiachen Blumenstrauß für ein Foto.“ „Ah, einen Fernsehstrauß wollen Sie also!“, antwortete die Verkäuferin, zielsicher zu Feuerlilie und Anthurie greifend. Vollprofi halt.

„Darf ich fragen, wofür sie den brauchen?“ „Wissen Sie“, entgegnete der Himmlische derweil Calla und Sonnenblume in der ausladenden Opulenz des Bouquets ihren Platz fanden, „ich bin ein Künstler, der sich irgendwo zwischen Musik und Kabarett weigert, Programme zu spielen.“

„Wie darf ich das verstehen?“, frug die Dame weiter, während sie mit flinken Fingern die verschiedenfarbigen Gerbera im immer dichter werdenden Strauß arrangierte. „Schauen Sie“, fuhr der Geflügelte fort, „ich bin quasi permanent am Schreiben. Und wenn ich neues Material habe, will ich das auch sofort spielen und ausprobieren können, eh klar. Na, und an einem anderen Abend würde dann vielleicht wieder mal eine alte Nummer besser passen, oder? Und eben genau das möchte ich mir offenhalten und mir die Freiheit bewahren, spontan sein zu dürfen — da ist dann halt ein fixes Programm mit seinem engen Korsett und den Routinefallen entlang des roten Fadens ein bisserl hinderlich, verstehen Sie?“ „Jede Vorstellung ein einzigartiges Erlebnis, wie?“, entgegnete die Verkäuferin und rundete das Bouquet mit Gräsern, Farnen und Blattwerk ab. „Richtig!“

Der Engel strahlte. „Ein kleinkünstlerisches Unikum! Wenn man so will: Ein bunter Strauß aus Liedern, Abend für Abend frisch gepflückt!“ „Apropos Strauß“, sagte die Verkäuferin, stolz das Gebinde präsentierend, „Gef&

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
01 / 408 44 92 oder kabarett@niedermair.at