01 APR
Freitag, 19:00 Podewitz: PODEWITZ – Macht schön!

Deutschland hat sich sehr verändert. Plötzlich stehen  an jeder Straßenecke statt „Imbißwagen“ lauter „Foodtrucks“ rum. Früher war das Land voller „Wut-Bürger“ und jetzt ist es zusätzlich noch voller „Food-Bürger“.  Laktose-Mimosen und Bart-Shamponierer führen mit dem E-Scooter ihren Männer-Dutt Gassi. Außerdem werden die Deutschen immer dicker, deshalb kaufen Eltern auch immer gleich einen SUV, denn ohne Allrad kriegt man die Kinder schon gar nicht mehr vom Schulhof. Hilft da vielleicht ein bundesweites Bauchverbot?  In Deutschland wird Datenschutz groß geschrieben. Warum? Weil es ein Substantiv ist!  Aber wir stellen auch immer wieder mal die mittelgroßen Fragen: Gibt es im Islam auch das Sternzeichen „Jungfrau“ oder heißt es da „72 Jungfrauen“?  Für die Freunde der seriösen Unterhaltung mit Tiefgang und Welt-Niveau liefern wir zusätzlich herrlich handgeschmiedete, philosophische Sentenzen wie zum Beispiel:  ​„Träume sind Bildschirmschoner für`s Gehirn!“ ​Ja, genau: „Oha!“ Den kann man sich daheim aufs Kissen sticken.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
02 APR
Samstag, 19:30 Rudi Schöller: Es gibt nur einen

Wird Ihre To-Do-Liste auch immer länger? Rückt bei Ihnen auch ständig eine Deadline näher? Gähnen Ihre Laufschuhe Sie auch so vorwurfsvoll an? Sehen Sie auch so viele Urlaubsfotos auf Instagram? Fragen Sie sich auch manchmal, wie die anderen das machen? Rudi Schöller ist bekannt als stummer Diener „Vormärz“ von „Wir sind Kaiser“. Doch wenn er spricht, hat er einiges zu sagen. Er ist gerade in der Mitte des Lebens angekommen. Zeit für eine Halbzeit-Analyse. Wenn da nur sonst nicht so viel zu tun wäre. Doch da kommt die Lösung… Ein Programm über Selbstoptimierung und Gelassenheit, Älter werden und die 90er-Jahre, Fußball und Yoga, Nachhaltigkeit und Billigfluglinien, Kinder und das Schulsystem, Abende zu viert und Momente allein, Erfolg und das Geheimnis des Glücks. Im Grunde geht es einfach um die Frage, wie wir alles unter einen Hut bringen sollen, ohne dabei den Kopf zu verlieren. Regie: Petra Dobetsberger

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
03 APR
Sonntag, 19:30 Klaus Eckel: Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht Vorpremiere

Klaus Eckel ist die deutsche Autobahn unter den Kabarettisten. Leider kennt er kein Tempolimit. Die Pause und er haben sich vor Jahren auseinandergelebt. Jetzt hat er beim IFES (Institut for Eckel Science) eine unabhängige Studie in Auftrag gegeben, welche eindeutig beweist:
„Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht“.

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 20,00 €
04 APR
Montag, 19:30 Klaus Eckel: Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht Vorpremiere

Klaus Eckel ist die deutsche Autobahn unter den Kabarettisten. Leider kennt er kein Tempolimit. Die Pause und er haben sich vor Jahren auseinandergelebt. Jetzt hat er beim IFES (Institut for Eckel Science) eine unabhängige Studie in Auftrag gegeben, welche eindeutig beweist:
„Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht“.

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 20,00 €
05 APR
Dienstag, 19:00 Josef Jöchl: NOBODY Kombiticket 05.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 05.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Ich habe sehr große Angst davor, Kandidat in der Millionenshow zu werden. Nicht wegen der Fragen. Am Anfang kommen eh immer nur so Scherzfragen.

Wie heißt die Bundeskanzlerin? Bierlein, Sekterl, Redbullchen, Kaffetschi.

Was mir wirklich Angst macht, ist der Small Talk mit Armin Assinger. Der fragt immer so penetrant. Ob man eh Sport macht, was man für einen Sport macht oder ob man zufällig auch schon vier Weltcup-Rennen gewonnen hat. Spätestens bei 15.000 Euro will er dann wissen, wer man ist. Da würde ich mir mit der Antwort wirklich schwer tun, in einem Land mit 250.000 Josefs, einigen hunderttausend Schwulen und mehreren Millionen Smartphone-Nutzerinnen mit Matura.

„Josef Jöchl ist ein extrem lustiger Mensch“, The Gap
„Der Tiroler mit dem besten Humor der Stadt“, Christopher Wurmdobler
“Ein Komiker” (Frankfurter Allgemeine Zeitung, ist eine lange Geschichte)

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
05 APR
Dienstag, 20:30 Didi Sommer: Aufschneidn Kombiticket 05.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 05.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Didi erzählt eine Geschichte als: Pirklbauer Willi - Bauer und Jäger, 58 Jahre, 130 kg, 3 Kinder.
Willi sitzt am Tisch, isst Speck, trinkt Bier und lässt die Menschen ungeniert an seinem Leben teilhaben. Er ist zwar Vegetarier, aber Fisch und Schweinernes isst er schon. Er erzählt von seinen Erlebnissen mit dem Dorfpfarrer und vom Wildessen und Schweineschlachten...
Zu Beginn des zweiten Teils besucht der Pirklbauer Willi seinen jüngsten Sohn Willi-René in Wien. Willi-René ist in die Stadt "owezogn", um an der BoKu zu studieren. Er lebt zusammen mit seiner Freundin, einer deutschen Psychologiestudentin und Vegetarierin. „na, mea brauchsd ned...“

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
06 APR
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
07 APR
Donnerstag, 19:30 Christof Spörk: Dahaam

Dahaam & das Große Don Alberto Lovison-Orchester

Ob dahaam oder dahoam oder daheim. Geschenkt. Dahaam kann man sich himmlisch entspannen. Dahaam kann aber auch die Hölle sein. Dahaam schmeckts am besten.
Oder doch nur halb so gut wie beim Wirtn ums Eck. Dahaam ist immer was los. Außer wir schauen fern. Dahaam geht es richtig ab. Oder ziemlich daneben. Dahaam ist alles blitzsauber. Oder komplett durcheinander. Dahaam lernen wir gehen und fallen, spielen und betrügen, lieben und lügen. Dahaam schaffen wir an. Und Amazon alles her.
Dahaam ist alles privat. Und doch immer hochpolitisch. Dahaam ist globaler Klimawandel im Bonsaimodus. Dahaam wabbert ein chinesisches Plastikmeer durchs Kinderzimmer.
Dahaam ist alles anders und vieles gleich. Und rundherum ist Österreich. Und damit „Dahaam“ nicht zu österreichisch wird, lässt sich Christof Spörk erstmals vom passionierten Schlagzeuger und schlagfertigen Bassisten Alberto Lovison begleiten. Der ist übrigens in Italien dahaam.
Und wer jetzt immer noch nicht weiß, wie das Programm heißt, der soll bitte dahaam bleiben!

Regie: Gabi Rothmüller

https://www.christofspoerk.eu/

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
08 APR
Freitag, 19:00 Christine Eixenberger: Einbildungsfreiheit

Im Herbst 2020 startet Christine Eixenberger mit ihrem neuen Solo-Programm „Einbildungsfreiheit“ und fegt gewohnt rasant von einer Bühne Bayerns zur nächsten. Sie kann auch gar nicht anders, denn sie hat sich frei gemacht. Von ihren eigenen vier Wänden nämlich, aber nicht, weil sie muss, denn „sie muas gar nix, außer sterbn“ (Opa Eixenberger). Sondern vielmehr, weil sie’s kann, ganz im Sinne Voltaires: „Wille ist Wollen und Freiheit ist Können“. Das setzt Gedanken frei...aber welche?
Alles beginnt mit einem biblischen Wasserschaden: Von sagenumwobenen Pilzkolonien und nicht ganz so flotten Handwerksburschen aus den eigenen vier Wänden vertrieben, bricht Christine Eixenberger in eine Odyssee durch den Groß- und Kleinstadtdschungel auf.

In ihrem neuen Programm breitet die Kabarettistin ein Panoptikum aus, wie es romantischer nicht sein könnte: Bei ihrer unfreiwilligen Wohnungssuche umgarnt sie Immobilienmakler und Hausbesitzer, die sich allesamt gebärden wie Lehnsherrn einer längst vergangenen Epoche. „Ich bin dann mal so frei...!“ denkt sich Christine Eixenberger und begegnet den Möchtegern-Monarchen der Neuzeit gewohnt furchtlos, stimm- und wortgewaltig, gestählt durch unzählige Bastelstunden und Grundschulklassenfahrten.
"Einbildungsfreiheit“ erzählt pointenreich von Bürgern und Burgfräulein, von der Macht der Märkte und der Suche nach diesem einen, mystischen, bayerischsten aller Orte: Dem ominösen "Dahoam".

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
08 APR
Freitag, 22:00 Late Night! Elena Wolff: APOKALYPSE Frau

Elena Wolff wurde in Berlin Kreuzberg geboren und wuchs in Kitzbühel auf. Entwickelte aufgrund dessen die Street-Credibility eines angeschossenen Goldhamsters mit Vorhautverengung und zog mit 14 nach Wien, um dort erste zaghafte Gehversuche in Richtung sexueller Befreiung zu wagen.

In ihrem Programm „APOKALYPSE Frau“ oszilliert die zynische Idealistin und idealistische Zynikerin zwischen Hedonismus, Nihilismus und Naivität, behandelt die Un-Tiefen der menschlichen Existenz und ihr ewiges Streben nach Utopie. Ein schonunglos provokanter Einblick ins Leben einer Halb-Deutschen Ex-Tirolerin, semifreiwilligen Temporärlinzerin, Wieder-Wienerin und desillusionierten Schauspielerin.
Vielleicht nicht Die Stimme ihrer Generation, vielleicht aber doch. Zumindest eine. Ein Gulasch der Selbstoffenbarung, die Blüte der Jugend, die Schrüte der Schrugend, ein Cuming-of-Age Mitte Zwanzig. Extrem laut und unglaublich nah. Sehr relevant. Sehr erotisch. Nicht jugendfrei.

"Eine Offenbarung"- Unabhängige Quelle

„Die Achtziger haben angerufen, sie wollen ihr kleinen Hängequastln zrück.“- Anonymer Roast-Battle-Besucher


Triggerwarnung: discussion of sexual assault/sexual and domestic violence, abortion, general grossness, body parts, homophobia, men, Speckknedl, eating disorders, mental illness, suicidal ideation, Tinder und Linz. Bussis.
not for emetophobics

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
09 APR
Samstag, 19:00 Mathias Novovesky: Bildnis eines mittleren Charakters

Kosmopolit und Schrebergärtner, Philosoph und Gartenzwerg.
Amerika zu finden verdankte Columbus dem Zufall. Den Zufallswink des Schicksals gibts aber oft nur im Märchen. Schneewittchen ist bisher leider noch nicht aufgetaucht. Die will aber sowieso keinen Philosophen, und Zwerge lässt sie bekanntlich nur die Särge tragen.
Das könnte Novovesky, als ehemaliger Mitarbeiter des familiären Bestattungsunternehmen. Schneewittchen aber heiratet keine Philosophen, auch keine Zwerge und schon gar keinen Ponfinebara. Nur Prinzen!
Prinz wird man nur mit Glück. Das Glück wiederum ist ein Vogerl, wie man singt. Nur mag das Vogerl Novovesky nicht, es kann ihn nicht leiden und falls es ihm doch zu nahe kommt, *peep* es ihm auf den Schädel. Das soll dann allerdings wieder Glück bringen.

Sie können es 3 Mal drehen und 7 Mal wenden bis Sie an dieser Programmbeschreibung schwindelig werden, besser wäre Sie sehen es sich an, Mathias Novoveskys Soloprogramm.  

Regie: Gabi Rothmüller
Foto: Moritz Schell

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
09 APR
Samstag, 22:00 Late Night! Clemens Haipl: Unterhaltung mit Haltung

Von sehr nahe betrachtet wirkt ein Gartenschlauch wie die chinesische Mauer. Von sehr weit weg betrachtet wirkt die chinesische Mauer wie ein Gartenschlauch. Sind die beiden deswegen das Gleiche, je nachdem wie man sie betrachtet?
Clemens Haipl hat garantiert keine letztgültige Antwort auf solch essentielle Fragen, aber er denkt laut darüber nach. Logisch deshalb, dass eine zu hohe Thujenhecke den gleichen Stellenwert wie internationale Politik hat. Bloß ist der Hecke die Politik wurscht und umgekehrt. Mit ein wenig Empathie sieht man das auch so.

FM4 und ProjektX Gründungsmitglied Clemens Haipl findet, dass 30 Jahre Bühnenpräsenz gerade genug Vorlauf für das erste Soloprogramm sind.
Mal mit dem Florett, mal mit dem Vorschlaghammer legt er Alltägliches im scheinbar Absurden frei. Und letztlich ist wichtig, dass die Kinder gesunde Zähne haben.
Mit feuchten Händen und roten Backen wird der Debütant “Unterhaltung mit Haltung” darbieten und hält Pressetexte für völlig überbewertet.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
10 APR
Sonntag, 19:30 Christoph Fritz: Das Jüngste Gesicht

In einem Feuerwerk der pointierten Hoffnungslosigkeit gewährt Christoph Fritz Einblicke in seine Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Alles begann in einer kleinen ländlichen Gemeinde, in der Veganismus als Einstiegsdroge zur Homosexualität gilt. Seine Kindheit war geprägt von exzessivem Graben und sein Erwachsensein von irgendetwas Anderem. Das seinem Alter hinterher hinkende Gesicht der ständige Begleiter. Schlussendlich schafft er es sogar, den Bogen soweit in die Gegenwart zu spannen, dass der Pfeil der Wahrheit die Herzen der Zuschauer durchdringt und ihn blutüberströmt auf der Bühne zurücklässt. Oder auch nicht. Was bleibt ist nichts weiter als die absolute Erkenntnis: Christoph Fritz ist DAS JÜNGSTE GESICHT.

Regie: Vitus Wieser

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
11 APR
Montag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
13 APR
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
14 APR
Donnerstag, 19:30 David Scheid: Als die Welt noch eine Scheibe war

ALS DIE WELT NOCH EINE SCHEIBE WAR
David Scheid

Musik ist überall. Aber was macht eine „Welt Scheibe“ aus?
David Scheid unternimmt in seinem neuen Programm eine multimediale Reise rund um den Begriff „Welt Scheibe“. Vom Ursprung des Beats und den ersten urzeitlichen Raves, über Scheiben Welten und Disco Kugeln, bis hin zur modernen Popmusik.
„What we're gonna do right here is go back, way back, back into time.“
Zitat - The Jimmy Castor Bunch

Als die Welt noch eine Scheibe war, war alles Andere Zukunftsmusik. Ein Schlag auf das Fell einer urzeitlichen Trommel zum Beispiel. Doch diese Trommel war in erster Instanz kein Musikinstrument im heutigen Sinne, sondern viel mehr ein Telefon.
Man könnte also sagen, Morsecodes waren die ersten Rythmen der Menschheit. Diese Codes im Loop gespielt vermochten unsere Vorfahren in Trance zu versetzen. Die ersten Raves waren geboren. Ziemlich harter Techno, denn die Melodie war noch nicht
erfunden.
Musik ist immer und überall, suchen wir sie also dort wo wir sie nicht vermuten. Sogar aus dem Heulen einer Feuerwehrsirene am Samstag-Mittag lässt sich eine Melodie zaubern. Ob das dann eine Welt Scheibe wäre? Wohl nicht, aber einen Versuch ist es doch jedenfalls wert.

Wie klänge es, wenn man das Klavier in Beethovens Mondscheinsonate durch Vogelstimmen ersetzt? War Troubardix ein schlechter Musiker oder war er seiner Zeit einfach voraus? Was meinen wir mit guter Stimmung? Und ist Volksmusik tatsächlich gut fürs Volk?

David Scheid spricht über Gott und die Scheibe und sucht nach Antworten.
Von Woodstick´s bis zum sythetischen Drumloop, von der Leier der griechischen Antike hin zur Stromgitarre, von barocker Kammermusik bis zu „Detroit House“.
Musik war seit jeher Begleiter der Menschheit. Was sagt sie also über eine Gesellschaft aus?
Und glauben sie nicht auch, dass Schallplatten gar keine Scheiben sondern in Wahrheit Kugeln sind?
Setzen sie Ihren Aluhut auf, dann werden sie es mit eigenen Augen sehen.
Sind Sie bereit für die Wahrheit?


In David Scheids neuem Kabarettprogramm wird es aber nicht nur musikalisch, denn das Auge hört bekanntlich mit. Auch Videosequenzen werden mit dem Plattenspieler gesteuert und in die Musik eingebettet - ein bombastisches Feuerwerk für Augen und Ohren.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
15 APR
Freitag, 19:00 Gebrüder Moped: Das Beste aus beiden Welten

Best of Mopeds 1945 bis 2045 

Herrschaftszeiten, sind das Zeiten! Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Wo samma denn? Die Gebrüder Moped, zwei Kinder der Generation X, kennen die zentralen Fragen des Lebens. 

Wie seid ihr damals eigentlich ohne Computer ins Internet gekommen? Wo wohnen Oma und Opa von Greta Thunberg? Warum ist es nachhaltig, zwei Leberkäsesemmeln zu essen? Was haben der Kanzler und die Gebrüder Moped gemeinsam?

Das sei zumindest schon verraten: Sie waren von Anfang an gegen die Abhaltung einer Pandemie. Es ist Zeit. Für eine gründliche Inventur. Conferencen, Gags und Gustostückerln – Alles darf raus! Denn der eine weiß alles. Der andere besser. Der eine versteht die Welt nicht mehr.

Der andere versteht die Welt. Und nicht mehr. Die Gebrüder rechnen ab. Am liebsten mit sich selbst. Bist du Moped. 

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
16 APR
Samstag, 19:00 Blonder Engel: Ein bunter Strauß aus Liedern

„Seien sie mir jetzt bitte nicht böse,“ betrat Blonder Engel das in Blütenduft getränkte Florenreich des Blumenladens, „aber ich brauche einen total kitschig schiachen Blumenstrauß für ein Foto.“ „Ah, einen Fernsehstrauß wollen Sie also!“, antwortete die Verkäuferin, zielsicher zu Feuerlilie und Anthurie greifend. Vollprofi halt.

„Darf ich fragen, wofür sie den brauchen?“ „Wissen Sie“, entgegnete der Himmlische derweil Calla und Sonnenblume in der ausladenden Opulenz des Bouquets ihren Platz fanden, „ich bin ein Künstler, der sich irgendwo zwischen Musik und Kabarett weigert, Programme zu spielen.“

„Wie darf ich das verstehen?“, frug die Dame weiter, während sie mit flinken Fingern die verschiedenfarbigen Gerbera im immer dichter werdenden Strauß arrangierte. „Schauen Sie“, fuhr der Geflügelte fort, „ich bin quasi permanent am Schreiben. Und wenn ich neues Material habe, will ich das auch sofort spielen und ausprobieren können, eh klar. Na, und an einem anderen Abend würde dann vielleicht wieder mal eine alte Nummer besser passen, oder? Und eben genau das möchte ich mir offenhalten und mir die Freiheit bewahren, spontan sein zu dürfen — da ist dann halt ein fixes Programm mit seinem engen Korsett und den Routinefallen entlang des roten Fadens ein bisserl hinderlich, verstehen Sie?“ „Jede Vorstellung ein einzigartiges Erlebnis, wie?“, entgegnete die Verkäuferin und rundete das Bouquet mit Gräsern, Farnen und Blattwerk ab. „Richtig!“

Der Engel strahlte. „Ein kleinkünstlerisches Unikum! Wenn man so will: Ein bunter Strauß aus Liedern, Abend für Abend frisch gepflückt!“ „Apropos Strauß“, sagte die Verkäuferin, stolz das Gebinde präsentierend, „Gef&

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
17 APR
Sonntag, 19:30 Dr. Bohl: Dr. Bohl - Live!

Sie verstehen Piraten auch nicht? Ja, wissen wir! Blöde Frage eigentlich. Natürlich verstehen Sie die nicht! Sind ja auch wirklich komische Typen, diese Piraten. Bis jetzt wirkt alles noch normal: Schon wieder zwei so Typen, die Piraten nicht verstehen, was solls? Doch wir sind nicht, wie alle anderen! Wir sind Macher! Und wir lassen uns nicht länger von der Piraten Lobby auf den Schädl’ scheißen!
Wir haben die Antworten, die Sie schon immer wollten! Also kommen Sie vorbei, damit diese unzähligen schlaflosen Nächte verdammt nochmal endlich ein Ende finden: Weil sie jetzt wissen, dass Sie mit all Ihren Fragen nicht länger alleine sind!  

Sie kennen die Klitschko Brüder, sie kennen die Jackson 5 aber wer zum Teufel ist Dr.Bohl? Dr.Bohl, das sind Paulus „Bohl“ und sein jüngerer attraktiverer Bruder Benjamin „Benji“. Wer von den beiden sich den Künstlernamen wohl einfallen hat lassen... Den Beiden war seit ihrer Jugend klar, dass ihr Weg sie auf die Bühne führen muss.
Seit knapp einem Jahr faszinieren die zwei routinierten Newcomer nun schon jung und alt. Ihr Programm „Dr.Bohl-Live“ ist mehr als Kabarett, es ist Kunst.  

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
18 APR
Montag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
19 APR
Dienstag, 19:00 Elias Hirschl: Content Kombiticket 19.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 19.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Elias Hirschl ist Romanautor, Musiker, Spoken Word-Künstler und schreibt fürs Theater und Radio. Zuletzt erschienen die Romane "Salonfähig" (2021) und "Hundert schwarze Nähmaschinen" (2017).

Er schrieb unter anderem Texte für die Theaterstücke „Swing – Dance to the right" und „Die wunderbare Zerstörung des Mannes" vom Aktionstheater Ensemble und schreibt und spricht seit 2020 zusammen mit Antonia Stabinger, Berni Wagner und Leopold Toriser für die Hörspielreihe „Das Magische Auge" auf Radio FM4.

Mit dem Rapper Selbstlaut bildet er das Postpunk-Duo „Ein Gespenst" und mit der Kabarettistin Tereza Hossa und dem Musiker Fabian Hirschl die Pop-Gruppe „Sybylle".

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
19 APR
Dienstag, 20:30 Ina Jovanovic: Unerwartet Kombiticket 19.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 19.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Aufgewachsen in Klagenfurt reiste Ina 2014 nach Wien.
Mit serbischen Wurzeln für den 12. Bezirk vermeintlich gut ausgestattet, merkt sie recht bald, dass Kärntner Freundlichkeit in Wien Meidling völlig fehl am Platz ist. 
Doch sie nimmt es mit Humor und erzählt ihre Geschichten über Selbstakzeptanz und Identitätskrisen auf diversen Bühnen der Bundeshauptstadt.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
20 APR
Mittwoch, 16:30 Otmar Kastner: Show up your Life - Wirtschaftskabarett 2.0

Otmar Kastner als President und Executive Senior Personnel Development Representative der Unternehmensberatung SAPOMPSCHT.com lädt mit der Speerspitze seines Beraterteams, Markus Warum, zu einem Afterwork der Extraklasse. 

Erfahren Sie alles über die neuesten Therapie-Highlights in den Bereichen Wirtschaftswahnsinn, Corona, Home Office und Agilität. „Childhood Oriented Management (COM) - Unternehmensführung mit den Augen eines Kindes“ wird auch Ihre Augen öffnen und zwinkern lassen. Erleben Sie, warum Wertschätzung und Miteinander eine andere Wirkung erzeugen als unternehmerische Narzisstenfeste. Das Motto: „Humor ist die Qualität, die dir dient, wenn der Spass aufhört“.  

Otmar Kastner und sein Team haben in den letzten 20 Jahren bei über 800 Veranstaltungen mehr als 100.000 TeilnehmerInnen in aller Welt inspiriert. Kunden wie Magna International, die Deutsche Bank oder die Hochschule St. Gallen lachen über ihre Expertise.

www.sapompscht.com

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 19,00 €
20 APR
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
21 APR
Donnerstag, 19:30 Klaus Eckel: Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht Vorpremiere

Klaus Eckel ist die deutsche Autobahn unter den Kabarettisten. Leider kennt er kein Tempolimit. Die Pause und er haben sich vor Jahren auseinandergelebt. Jetzt hat er beim IFES (Institut for Eckel Science) eine unabhängige Studie in Auftrag gegeben, welche eindeutig beweist:
„Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht“.

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 20,00 €
22 APR
Freitag, 19:00 Klaus Eckel: Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht Vorpremiere

Klaus Eckel ist die deutsche Autobahn unter den Kabarettisten. Leider kennt er kein Tempolimit. Die Pause und er haben sich vor Jahren auseinandergelebt. Jetzt hat er beim IFES (Institut for Eckel Science) eine unabhängige Studie in Auftrag gegeben, welche eindeutig beweist:
„Wer langsam spricht, dem glaubt man nicht“.

Künstler & weitere Termine
ausverkauft ab 20,00 €
22 APR
Freitag, 22:00 Late Night! Jo Strauss: Das Schöne am Ende

Der Gewinner des Scharfrichterbeils und des Kufsteiner Salzfassls bringt mit seiner Band ein Programm auf die Bühne, das es in dieser kontrastreichen Form noch nicht gab.
In seinen Liedern beleuchtet Jo Strauss die Abgründe der menschlichen Psyche und erzählt Geschichten von gescheiterten Existenzen, Strizzis und mordlüsternen Kommissaren. Dabei wandelt er auf den Spuren von Tom Waits und Ludwig Hirsch. Seine Musik ist schwarzhumorig, düster und romantisch. Zwischen den Liedern stellt er kabarettistisch-philosophische Beobachtungen an und hält unserer Gesellschaft den Spiegel vor.
Wer zigmal widergekäute Gagpointen erwartet, ist hier fehl am Platz.

„Wer lachen will sollte sich das unbedingt ansehen – wer weinen will auch“ (Die Presse) 

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
23 APR
Samstag, 19:00 Stephan Zinner: Raritäten

In einem kleinen Hotel in Ostfriesland, ganz nah am Ende der Welt, entstand das 5. Kabarett-Programm von Stephan Zinner. Gezeichnet von den Erfahrungen der vorhergehenden Tage mit wilden Begegnungen mit jammernden, deutschen Rentnergruppen in karierten Dreiviertelhosen aus denen Steckerlhaxen mit Trekkingsandalen herausschauten, aus denen wiederum Zehen mit ungeschnittenen Fußnägeln herauslugten und dem versehentlichen Genuss eines Getränks Namens „Jever Fun“ während des WM Vorrundenspiels Deutschland - Mexiko schwante dem 1974 in Trostberg in Oberbayern geboren Wahlmünchners etwas: Die Zeiten ändern sich.Wo sind all die Bienen hin? Wo verstecken sich die guten Schiebertänzer? War früher alles besser? Auf gar keinen Fall – lautet die Antwort. Doch ein paar Dinge vermisst er dann schon, der Chiemgauer Zinner... und mit diesem Programm macht er sich auf die Suche nach Seltenem, Wertvollem, Liebgewonnenem. Dabei streift er natürlich auch ganz aktuelle Themen wie die gute Münchner Luft, das Psychiatriegesetz und „dass es mit dem Söder schon oft ein Kreuz ist“. Vom Genre her bewegen wir uns im Musikkabarett, d.h. mit Liedern muss gerechnet werden. Ein Begleitmusiker ist während des gesamten Abends zugegen. Eine gewisse Dialektfestigkeit schadet dem Zuschauer zudem nicht, da er so die volle Breite und Tiefe des Programms miterleben kann. Die Spieldauer wird mit ca. 2 x 45 Minuten und Verlängerung je nach Neigung angegeben. In der Pause können Erfrischungen geordert werden. Rock on

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
23 APR
Samstag, 22:00 Late Night! Benedikt Mitmannsgruber: Exodus

20 Jahre ist er Teil der völlig überalterten und erzkatholischen Gesellschaft. 20 Jahre verbringt er in der Mühlviertler Eiszeit, den Sommer kennt er nur aus Erzählungen. Durch die unbarmherzige Kälte gefriert Mitmannsgrubers Lächeln ein, der einzige Ort, an dem es für kurze Zeit auftaut, ist die Kabarettbühne. Es gibt für ihn nur noch einen Ausweg: den Auszug, den Exodus. Mitmannsgruber zieht aus, aber nicht, um sein Volk zu retten. Das Volk ist verloren, gefangen im Alter, im Alkoholismus, in der Eiszeit.

Nein, er zieht aus, um sich vor seinem Volk zu retten, vor seiner Depression. Die Stadt soll ihn heilen, doch sie verführt ihn. Er wird Student. Er findet die Liebe. Immer weiter entfernt sich Mitmannsgruber von seinen katholischen Wurzeln und zieht damit Gottes gnadenlosen Zorn auf sich.

Benedikt Mitmannsgruber, Gewinner des Publikumspreises beim Freistädter Frischling, Sieger des Goldenen Ei in Ostermiething, Gewinner des Wiener Stadtfestes und Preisträger beim Salzburger Sprössling, entführt uns mit seiner monotonen, eintönigen Stimme und seiner stoischen Miene in die triste Einöde des kargen Mühlviertler Hochlands.

„Ein Talent, von dem man noch einiges hören wird.“ – Ö1

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
24 APR
Sonntag, 16:30 Kawus Kalantar: Lang lebe Kawus Kalantar

Kawus Kalantar ist ein Glucksfall fur originelle Stand Up Comedy. Direkt, ehrlich und absolut witzig - Frischer Stand Up nach US-Vorbild.
Straight aus der Neuen Vahr Sud bis nach Berlin und jetzt bundesweit: Erlebt Einhundertprozent (100%) KALANTAR bei seinem ersten Soloprogramm, damit ihr spater mal sagen konnt „Ich hab den schon gesehen, da hat er noch sinnlos seinen Programmtitel geändert.“

Eigene Unsicherheiten, Uberwachungskameras, Elyas M’Barek oder andere Symptome einer kranken Welt – Kawus hat keine Losungen, aber am Ende des Abends euer Geld (technisch gesehen schon am Nachmittag).
Setzt also ein Zeichen fur Toleranz und kauft Tickets fur die Show dieses prima Auslanders.

Lang lebe Kawus Kalantar.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
24 APR
Sonntag, 19:30 Kawus Kalantar: Lang lebe Kawus Kalantar

Kawus Kalantar ist ein Glucksfall fur originelle Stand Up Comedy. Direkt, ehrlich und absolut witzig - Frischer Stand Up nach US-Vorbild.
Straight aus der Neuen Vahr Sud bis nach Berlin und jetzt bundesweit: Erlebt Einhundertprozent (100%) KALANTAR bei seinem ersten Soloprogramm, damit ihr spater mal sagen konnt „Ich hab den schon gesehen, da hat er noch sinnlos seinen Programmtitel geändert.“

Eigene Unsicherheiten, Uberwachungskameras, Elyas M’Barek oder andere Symptome einer kranken Welt – Kawus hat keine Losungen, aber am Ende des Abends euer Geld (technisch gesehen schon am Nachmittag).
Setzt also ein Zeichen fur Toleranz und kauft Tickets fur die Show dieses prima Auslanders.

Lang lebe Kawus Kalantar.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
25 APR
Montag, 19:30 BlöZinger: Zeit

Die Zeit zwischen Wiederaufbau und Maskenpflicht ist mit einem Wimpernschlag vergangen. Aus Schilling wurde Euro und aus Verliebten wurden von den Umständen Getrennte. Die Zeit verschlingt alle bis auf die Träumer und die Verrückten. Zeit ist relativ, Zeit ist komisch und manchmal grausam. Nehmen Sie sich gemeinsam mit uns Zeit, um die vom Alltag abgewetzten Schonbezüge unserer Seelen durch Lachen aufzufrischen.  

mit & von: Robert BLÖchl & Roland penZINGER
Regie: Roland Düringer 

Pressestimmen: "BlöZinger haben einen scharfen Blick für gesellschaftliche Missstände, allerdings ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger." Jurybegründung Österreichischer Kabarettpreis

"Robert Blöchl und Roland Penzinger, gelingt es mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik."
Jurybegründung Deutscher Kleinkunstpreis

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
26 APR
Dienstag, 19:00 Lisa Schmid: Liederabend Kombiticket 26.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 26.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Lisa Schmid - Wiener Liedermacherin.​

Gemeinsam mit dem Gitarristen David Poglin lädt Lisa Schmid zu einer Klangreise mit Worten, deren Poesie zutiefst berührt. Inspiriert von der bisher eher männlich besetzten Wiener Liedermacher Szene, verarbeitet Lisa Schmid in ihren Liedern die Vergänglichkeit.  

Ihre Wiener Herkunft schwingt dabei immer mit. Ein bisserl morbide, ein bisserl grantig -  aber auch ein bisserl heiter. Fernab von den typischen Klischees singt sie, so wie sie spricht und so wie sie es gerade meint. Wienerisch, mit einer gewissen "Wurschtigkeit", berührt sie die ganz großen Themen: Endlichkeit und Sehnsucht.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
26 APR
Dienstag, 20:30 Tereza Hossa: Abenteuer Kombiticket 26.04. Wählen Sie Tickets für beide Abendvorstellungen am 26.04. und erhalten Sie automatisch € 8,- Ermäßigung abgezogen!

Tereza Hossa, geboren in Australien, aufgewachsen in Innsbruck, ist eine gottverdammte Lebefrau.
Das erste Kabarett Soloprogramm der jungen, aufstrebenden Künstlerin trägt den Titel „Abenteuer.“
Während Hossa wöchentlich auf derstandard.at eine satirische Videokolumne betreibt, schreibt sie u.a. für die Tagespresse und Twitter. Täglich verbringt Hossa ca. 10 Minuten im Internet und ist (bald) Veterinärmedizinerin. 
In ihrem Programm wird sowohl das Schlachten von Tieren als auch das Schlachten des Patriarchats und des Kapitalismus thematisiert. Ob tiefschwarze Satire oder beiläufiges Rektalisieren der eigenen Gefühle: Tereza Hossa ist unberechenbar und sehr lustig. Mit ihr fährt man Tagada. 

"Eine junge Künstlerin, die vermag, in hundert Zeichen alles sowohl zu sagen, als auch offenzulassen.“ - Hazel Brugger

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 14,00 €
27 APR
Mittwoch, 19:30 Clemens Maria Schreiner: Krisenfest

Man muss die Krisen feiern, wie sie fallen.
So lautet das Credo des Radikaloptimisten Clemens Maria Schreiner. Gönnen Sie sich also eine kurze Pause von den langen Gesichtern, sehen Sie die Nachteile positiv und die Dinge entspannt. Denn aus Gelassenheit folgt Ausgelassenheit.
Wenn das Glas trotzdem noch halb leer erscheint, dann fehlen einfach die Eiswürfel.

Aufs Warten müssen Torten folgen. Schreiner stellt also das Freibier kalt, stachelt den Käse-Igel an und lädt sein Publikum zum kathartischen Krisenfest. Er hängt nicht länger schwarzen Gedanken nach, sondern lieber bunte Girlanden auf.
Positiv gepolt und harmonisch gestimmt, findet er mehr Lösungen als Probleme und nirgends ein Haar in der Suppe.
Statt Trübsal bläst er zum Angriff – aber heute fliegen nicht die Fetzen, sondern nur das Konfetti.

Also: hereinspaziert! Schuhe gerne anbehalten und Mitbringsel da drüben zu den anderen, bitte. Lassen wir gemeinsam die Krise hinter uns – und freuen uns auf die nächste.
Es ist bei weitem nicht alles gut – aber beizeiten wird alles besser.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
28 APR
Donnerstag, 19:30 Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid: Die Leonhardsberger & Schmid Show

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie die beste Show aller Zeiten für Sie aussehen würde? Sie wollen Songs, Gags, Glamour, Dance Moves und echte, fleischfressende Dinosaurier? Und ein wenig verrucht darf es auch noch sein?
Dann sind Sie bei der „Leonhardsberger & Schmid Show“ genau richtig! Der oberösterreichische Entertainer spielt, singt und tanzt sich für Sie durch einen berauschenden Abend voller Überraschungen. Sein Augsburger Kompagnon zaubert die Musik dazu.
Willkommen in der wunderbaren Welt von Leonhardsberger und Schmid.

Nach ihrem Erfolgsprogramm „Da Billi Jean is ned Bua“, das rund 60.000 ZuschauerInnen im deutschsprachigen Raum gesehen haben, und dem Kabarett-Thriller „Rauhnacht“ präsentieren Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid im Herbst 2020 ihren neuesten Streich.
In der „Leonhardsberger & Schmid Show“ laufen beide zur Höchstform auf. Während der Kabarettist und Schauspieler Leonhardsberger über die Bühne wirbelt und seinen Elan versprüht, erobert Profimusiker Schmid mit sparsamer Mimik und treffenden Nebensätzen die Herzen des Publikums. Neben der großen Showgeste haben an diesem Abend aber auch leise Momente ihren Platz. So zeichnet sich das gemeinsam mit dem Autor Paul
Klambauer entwickelte Bühnenprojekt durch intensive Körperlichkeit und große emotionale Bandbreite aus.

Über die Personen

Stefan Leonhardsberger, aufgewachsen in Lasberg bei Freistadt, wird schon im Gymnasium mit dem Theatervirus infiziert. Nach dem Studium an der Anton-Bruckner-Universität singt er bei einem Vorsprechen am Stadttheater Ingolstadt Songs von Johnny Cash und wird vom Fleck weg engagiert. Es folgen Film- und Fernsehrollen in BR, ARD und ORF.
Parallel entwickelt Leonhardsberger mit dem Autor Paul Klambauer Bühnenprogramme wie den satirischen Liederabend „Da Billi Jean is ned mei Bua“, das Bandprojekt „Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer“ oder „Rauhnacht“, den schwarzhumorigen Winterthriller.

Der Augsburger Martin Schmid arbeitete nach seinem Jazz-Kontrabass-Studium als Musiker, Arrangeur und Komponist in der internationalen freien Szene. Als akustischer Bühnenbildner von Stefan Leonhardsberger steht er nun schon seit einem Jahrzehnt mit diesem auf der Bühne.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
29 APR
Freitag, 19:00 Hosea Ratschiller: Ein neuer Mensch

So geht es nicht weiter. Das weiß jedes Kind. Die Großen wissen es auch. Und reden sich raus. Am besten geht das mit Witzen. Da kommt der Ratschiller ins Spiel.
Seine Spezialität ist das "Einetheatern". Das ist Österreichisch und heißt, er steigert sich in Sachen hinein. Und heute war wieder einiges los. Der Sex wurde erfunden und abgeschafft. Der Sozialstaat wurde erfunden und abgeschafft. Ein Brot wurde in einen Igel verwandelt. Und über all das wollen wir abends lachen. Dann können wir besser schlafen. So einfach ist das. Geht doch eh.


Regie: Petra Dobetsberger

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
29 APR
Freitag, 22:00 Late Night! Elias Hirschl, Antonia Stabinger, Leopold Toriser und Berni Wagner: Das magische Auge

Ein Abend voll surrealer Comedy und paranormaler Reportagen aus dem Paralleluniversum! Von den Grenzen der Logik und Vernunft befreit, stürzt sich „Das magische Auge“ in eine bizarre Welt des Übernatürlichen und Kontrafaktischen. Mit Bezug zum tagesaktuellen Polit- und Gesellschaftsgeschehen hinterfragt das Humor-Kollektiv die historische Selbstverortung Österreichs und Europas.
„Das Magische Auge“ - das sind Berni Wagner, Antonia Stabinger, Leopold Toriser und Elias Hirschl.

Seit zwei Jahren produzieren sie die gleichnamige Mockumentary-Hörspielreihe für Radio FM4 und erklären, erforschen und übertreiben darin die realen und alternativ-wahre Zusammenhänge unserer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und nun auch endlich auf Ihrer gut sortierten Bühne! Alpen-Aliens, hasserfüllte Hippies, tödliche Brettspiele und fliegende Kirchtürme inbegriffen.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 20,00 €
30 APR
Samstag, 19:00 Gerhard Walter: Auf mich war ich nicht vorbereitet

„Finde Dich selbst!“ heißt es ja, und ich hab mir gedacht, ich fang einfach einmal irgendwo an.
Im Frühherbst 1643 wurde ich einstimmig mit einer Enthaltung zur Königin von England gewählt.
Als Chefchoreograph der Dachdeckerinnung (Sie sehen, ich suche noch) kann ich Ihnen aber Folgendes mitteilen: Für ein gelungenes Leben ist es wichtig, relativ selten von einer Straßenwalze überrollt zu werden.
Das schont die Stimmbänder und erhöht den Wiedererkennungswert. Nicht immer ist alles gut, aber Vieles ist schon einmal nicht schlecht. Manches ist sogar großartig.
Enjoy!

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
30 APR
Samstag, 22:00 Late Night! Christoph & Lollo & Flüsterzweieck: Eskalation im Walzertakt

Es muss etwas passieren. Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, unfasslich Unglaubliches.
Darin sind sich Flüsterzweieck und Christoph & Lollo einig.
Also wird an diesem Abend alles anders: 
24 Jahre nach der Gründung von Christoph & Lollo, zehn Jahre nach der Gründung von Flüsterzweieck, nach acht Christoph&Lollo-Alben und vier Flüsterzweieck-Programmen und nach der Zuerkennung zahlreicher sowie schwer bedeutsamer Preise wagen die beiden, wie sie selbst und manch andere finden, humorvollen Wiener Duos, einen gemeinsamen Abend.Flüsterzweieck, das ist „Österreichs schrägstes, aber vielleicht auch klügstes Kabarett-Duo“, meint der Wiener.
„Der heißeste Tipp derzeit auf heimischen Kleinkunstbühnen“, so der ORF.
Das Publikum erwartet kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, unbändigen Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht – und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen.
Das Liedermacher-Duo Christoph & Lollo singt humoristische Lieder über wichtige Themen – „absurd, politisch, bitterböse und liebenswert-charmant“ (Passauer Neue Presse).
Die Süddeutsche Zeitung meint: „Die beiden lieben es, sich ihren Themen aus völlig unerwarteter, abseitiger Perspektive zu nähern und dabei alle Mauern der political correctness oder des guten Geschmacks einzureißen.
“Eine Eskalation im Walzertakt also. Eskalieren Sie mit Flüsterzweieck und Christoph & Lollo.
Das kann nämlich lustig werden. Oder arg. Vielleicht aber auch beides.

Künstler & weitere Termine
Tickets ab 18,00 €
01 / 408 44 92 oder kabarett@niedermair.at